Wenn die Glutenfreie Diät nicht anschlägt

Bei einer Vielzahl von Fällen bei Kindern schlägt die glutenfreie Ernährung nicht an. Untersuchungen haben ergeben, dass sich bei etwa 20 Prozent aller Kinder die Darmschleimhaut nicht regenerieren konnte. Ärzte rufen daher dazu auf, die aktuellen Behandlungsmethoden neu zu überdenken.

Die Anzeichen von Zöliakie sind bekannt: Durchfall, Blähungen, Müdigkeit bin hin zur Schlaflosigkeit- Bei Kindern treten diese Symptome schon meist in den ersten 3 Lebensjahren auf. Als Ursache kommt dafür eine Beeinträchtigung der Dünndarmschleimhaut in Frage, die durch Gluten (Getreideeiweiß) hervorgerufen wird. In Folge dessen besteht der althergebrachte Therapieansatz in einer glutenfreien Ernährung. Das bedeutet vor allem ein Verzicht von Roggen, Gerste, Weizen, Dinkel, ect.). Weitere Informationen bietet Ihnen dazu jede gute Apotheke.

Ziel der glutenfreien Ernährung ist eine Regenerierung der Darmschleimhaut und damit das Verschwinden der Verdauungsbeschwerden. Neueste Untersuchungen haben jedoch ergeben, dass in vielen Fällen der Gluten-Verzicht nicht zum Erfolg führt.

Weiterlesen Wenn die Glutenfreie Diät nicht anschlägt

Mit Nahrungsergänzungsmittel eine Diät unterstützen

Der Grundbaustein für einen aktiven Alltag ist natürlich eine ausgewogene Ernährung. Mit einer ausbalancierten Ernährung führen wir unserem Körper das zu, was er braucht um optimal funktionieren zu können. Doch es ist nicht immer leicht den Speiseplan so zu schreiben, dass auch wirklich alle wichtigen Aspekte der Ernährung abgedeckt werden.

Dies fällt schon im Alltag nicht immer leicht, aber besonders bei einer Diät kann es passieren, dass dem Körper wichtige Substanzen nicht ausreichend zugeführt werden. Deshalb empfehlen viele Diät Ratgeber Nahrungsergänzungsmittel, mit denen Sie sicher stellen können, dass Ihr Körper ausreichend mit bestimmten Heilstoffen versorgt wird.

Ein Beispiel sind Oligemere Proanthocyanidine, oder kurz OPC. Doch was sind diese kleinen Wunderhelfen eigentlich?

Was ist OPC

OPC sind antioxidative Pflanzenstoffe, die vor allem aus Traubenkernen gewonnen werden. In hoch dosierter Form werden diese dann in Form von OPC Kapseln dem Körper zugeführt. Im Bereich des Anti-Aging gilt OPC als absolutes Wundermittel, doch auch in vielen anderen Bereichen wirkt sich OPC positiv auf ihren Körper aus.

OPC – für den ganzen Körper

Unser Körper wird täglich den Angriffen von freien Radikalen ausgesetzt. Diese kleinen Schädlinge greifen unsere Zellen an und beschädigen sie, wenn wir nichts dagegen tun. Sie führen dazu, dass unsere Haut schneller altert und ihre Frische mit der Zeit verliert. Mit OPC Kapseln helfen Sie Ihrem Körper sich diesen Angriffen zu widersetzen und ihre Haut bleibt straff und gesund.

Weiterlesen Mit Nahrungsergänzungsmittel eine Diät unterstützen

Alles Wissenswerte rund um die Ketogene Ernährung

Die Ketogene Diät ist im Bereich der Low Carb Diäten ansässig. Sie ist im Bereich der Low Carb Diäten eine Spur extremer und soll daher eine noch schnellere Gewichtsabnahme versprechen. Die Ketogene Diät beinhaltet keinen Cheat Day (Cheat Day ist ein Tag in der Woche, an dem alle Lebensmittel gegessen werden dürfen), im Gegenteil. Im Bereich des Abnehmen ist die Ketogene Ernährungsweise sehr streng und die Kohlenhydrate werden auf ein Minimum reduziert, wobei die Ernährungsweise auch fettreich sein darf, eben eine Variante der Low Carb Diät.

Wie bereits erwähnt ist die Ketogene Diät sehr streng und somit ist es wichtig, die täglichen Kohlenhydrate unter 50g am Tag einzuhalten. Das sieht erst einmal sehr wenig aus, und ja, du musst dich mit dieser Ernährung auseinandersetzen. Bei der Ketogenen Ernährungsweise sind beispielsweise nur geringfügig Beeren erlaubt, alle anderen Obstsorten werden vom Speiseplan gestrichen. Auch Hülsenfrüchte und fettarme Diätprodukte sind vom Speiseplan ausgeschlossen.

Die Ketogene Diät besteht in erster Linie aus Fisch und Fleisch, hinzukommen Eier, die ebenso einen großen Bestandteil der Ernährung ausmachen. Insbesondere zum Frühstück sind Eier bei der Ketogenen Diät ein wichtiger Punkt, sie enthalten viel Eiweiß und machen lange satt, kombiniert mit Tomaten, Pilzen, Gemüse und andere Zutaten können Eier zum Frühstück immer wieder verändert werden. Trotz der fettreichen Ernährungsweise, die diese Diät auf den ersten Blick hat, ist die Ketogene Diät gesund ausgelegt, zumindest sollte die es. Viel Wert wird auf gutes Fleisch und Fisch gelegt, frische Eier, gesunde Nüsse, Milchprodukte und reichlich frisches Gemüse, das Gemüse sollte ebenso kohlenhydratarm sein.

Weiterlesen Alles Wissenswerte rund um die Ketogene Ernährung

Abnehmen durch Spazieren gehen. Ist doch nicht möglich, oder?

Das Thema Abnehmen beschäftigt viele Menschen. Sie halten strenge Diät und möchten auf diese Weise etwas für ihre Gesundheit tun. Leider funktioniert die reine Einschränkung der Ernährung nicht immer – nicht zuletzt deshalb, weil es manchmal sehr schwer ist, auf alles Ungesunde, Süße und Fettige zu verzichten.

Aus diesem Grund ist es wichtig, auf Sport und Bewegung zu achten. Das kann bereits durch regelmäßige Spaziergänge geschehen. Natürlich verbrennt ein einfacher Spaziergang weniger Kalorien, als eine anstrengende Joggingstunde. Dennoch kann das bloße Gehen bereits beim Abnehmen unterstützen.

Abnehmen für die Gesundheit – nicht nur durch Diät möglich!

Grundsätzlich gilt beim Thema Abnehmen: Ein Verlust von Körpergewicht tritt dann ein, wenn wir weniger Kalorien zu uns nehmen, als wir verbrennen. In diesem Fall muss unser Körper nämlich auf die angesammelten Fettreserven zurückgreifen, um neue Energie zu gewinnen. Dieses Kaloriendefizit lässt sich über eine Einschränkung der Ernährung und über eine Steigerung der Bewegung erreichen.

Das passiert bereits beim Spazierengehen. Auch, wenn es kein „richtiger“ Sport ist – wir verbrennen beim Gehen deutlich mehr Kalorien, als beim entspannten Herumsitzen. Wer abnehmen möchte, aber trotzdem nicht verzichten will, kann bereits durch regelmäßige Spaziergänge viel erreichen. Hier muss allerdings tatsächlich „Regelmäßigkeit“ gegeben sein. Am besten ist tägliches Spazierengehen, das in den ansonsten gewohnten Tagesablauf eingeplant wird. Besonders praktisch ist es zum Beispiel, wenn die tägliche Runde nach der Arbeit stattfindet – vielleicht kann sie dabei sogar die Fahrt mit dem Bus oder dem Auto ersetzen. Ein Spaziergang verbrennt nicht nur Kalorien, sondern entspannt auch und macht den Kopf nach der Arbeit frei.

Weiterlesen Abnehmen durch Spazieren gehen. Ist doch nicht möglich, oder?

Schlank und fit – Pillen oder Psyche stärken?

Spätestens im Frühling packt viele Menschen die Motivation, etwas für ihren Körper zu tun. Kaum werden die Ärmel und die Hosen kürzer, fallen die zusätzlichen Kilos auf, die man während er Winterzeit angesammelt hat. Die meisten sind auf der Suche nach dem einen, wahren Mittel um dauerhaft abzunehmen. Jedoch schafft man eine Gewichtsreduktion nur mit Disziplin und auch ein wenig Flexibilität. Man sollte sich vom Gedanken verabschieden, in zwei Monaten mehr als 10 Kilo auf gesunde Weise abnehmen zu können.

Mit Pillen zum Wunschgewicht?

Viele Übergewichte wünschen sich, mit Hilfe eines Medikaments schnell die Kilos zu verlieren ohne viel dazu tun zu müssen. Ohne eine Ernährungsumstellung wird die Gewichtsreduktion nicht gelingen. Es gibt zahlreiche natürliche Mittel am Markt, die beim Abnehmen helfen sollen. Die Einnahme sollte im besten Fall nach Rücksprache mit dem Arzt erfolgen.

Weiterlesen Schlank und fit – Pillen oder Psyche stärken?

Was passiert in unserem Körper wenn man eine Diät macht?

diaeten-guide-koerperViele Menschen sind unzufrieden mit ihrem Gewicht – ob nun begründet oder nicht – und planen deshalb eine Diät. Um diese jedoch auf die eigenen Bedürfnisse abzustimmen und erfolgreich durchzuführen, ist es sinnvoll, einige der Vorgänge zu kennen, die dabei im Körper ablaufen.

Drei Dinge, die während einer Diät zu beachten sind

Der Körper ist imstande, sich an verschiedene Ernährungsbedingungen anzupassen, darunter auch solche, die gemeinhin als „Hungern“ bezeichnet werden. In diesem Zustand setzt der Hungerstoffwechsel ein, in dem der Körper versucht, den Grundverbrauch und damit die Verbrennung von Kalorien so stark wie möglich zu reduzieren. Dieser Vorgang hat im Laufe der Menschheitsgeschichte ungezählte Leben gerettet, kommt einem Abnehmwilligen allerdings weniger zupass. Daher ist es wichtig, die Kalorienzufuhr nicht zu stark zu drosseln, um dem Körper keine Hungerphase zu suggerieren. Ansonsten kommt es zum berüchtigten Jojo-Effekt, da der Körper auch bei eigentlich verbrauchsangepasster Ernährung weniger Kalorien verbrennt.

Beim Wunsch, Gewicht zu reduzieren, geht es üblicherweise um Fettabbau, die Muskelmasse soll jedoch erhalten oder sogar ausgebaut werden. Tatsächlich wird beim Abnehmen jedoch nicht nur Fett-, sondern auch Muskelmasse abgebaut, unter Umständen bis zu 25% des Gewichtsverlusts. Das hängt damit zusammen, dass der Körper die benötigten Proteine nun aus dem eigenen Gewebe rekrutiert. Dem kann jedoch entgegengewirkt werden, indem eine ausreichende Eiweißzufuhr durch die Nahrung aufrechterhalten und regelmäßig Sport getrieben wird.

Weiterlesen Was passiert in unserem Körper wenn man eine Diät macht?