Warum die Darmflora besonders bei einer Diät eine wichtige Rolle spielt

diaeten-guide-darmgesundheitDass Ihre Ernährung die Darmflora beeinflusst, haben Sie sicher schon gemerkt. Ein besseres Verständnis dafür kann ein Weg sein, Ihr Gewicht bei einer Diät positiv zu beeinflussen. So zeigen mittlerweile interessante Studien, dass eine fettreiche Ernährung Entzündungen und das Auftreten schädlicher Bakterien begünstigen und für eine Gewichtszunahme sorgen kann. Dem können Sie auf einfache Art und Weise mit einer gesundheitsbewussten Ernährung entgegenwirken und eine gesunde Darmflora aufbauen.

Die richtigen Fette als Schlüssel zum Erfolg

Es gibt Unterschiede in den Fetten, die wir täglich zu uns nehmen. Zu den schlechten Fetten zählen raffinierte Pflanzenöle mit einem hohen Anteil an schädlichen Omega 6-Fettsäuren. Das sind beispielsweise Sonnenblumenöl, Sojaöl, Rapsöl und Margarine. Diese Fette machen uns anfälliger für Zivilisationserkrankungen. Das sind nicht nur Herzerkrankungen, Diabetes und Krebs, auch Depressionen, Allergien und Asthma können durch eine ungesunde Ernährung entstehen.

Besser ist es also, wenn Sie gesundheitsfördernde Fette zu sich nehmen. Das sind gutes Kokosöl, Weidebutter und natives Olivenöl. Auch Avocados oder bestimmte Fischarten sind reich an gesunden Omega 3-Fettsäuren und können für eine gute Darmgesundheit sorgen.

Darmgesundheit und Wohlbefinden

Eine ungünstige Darmflora kann nicht zu unterschätzende gesundheitliche Probleme mit sich bringen, während eine gesunde Darmflora, die im Gleichgewicht ist, für Wohlbefinden sorgt und auch das eigene Gewicht reduzieren kann. Eine Diät sollte also immer auch darauf abzielen, für Darmgesundheit zu sorgen. Ein Ratgeber zum Darmflora aufbauen kann gute Dienste leisten und Anhaltspunkte liefern. Hier finden Sie mehr zu diesem Thema. Es gilt also, zwischen den Bakterien in der Darmflora ein gesundes Gleichgewicht zu schaffen. Falsche Bakterien, darunter auch Hefepilze, sollten zurückgedrängt und gute Bakterien, darunter Milchsäure- oder Bifidobakterien, sollten dagegen gefördert werden.

Darmgesunde Lebensweise für eine gute Figur

Wenn Sie Gewicht reduzieren wollen, sollten Sie in Ihre Diät bestimmte darmgesunde Nahrungsmittel einbauen und andere entzündungsfördernde weglassen. Gesunde Fette und Proteine und ausreichend Ballaststoffe sind wichtig. Essen Sie viel Gemüse und Obst und reduzieren Sie Ihren Zuckerkonsum. Nehmen Sie außerdem regelmäßig Nüsse und Samen zu sich, auch wenn diese viele Kalorien haben. Ihr Gesundheitswert spricht dafür. Denken Sie daran, dass Probiotika eine gesunde Darmflora unterstützen können. Essen Sie öfter einmal fermentierte Nahrungsmittel wie beispielsweise Sauerkraut, Tempeh oder Miso. Ein Onlineshop kann Ihnen helfen, Produkte für eine gute Darmgesundheit zu finden um die Darmflora aufzubauen.
Natürlich ist nicht nur die Ernährung wichtig. Der Mensch sollte ganzheitlich betrachtet werden. Eine insgesamt gesunde Lebensweise mit einer ausgewogenen Ernährung ist förderlich für die Darmgesundheit und eine gute Figur. Zu wenig Bewegung, Dauerstress, eine negative Einstellung und schlechter Schlaf sind Punkte, die betrachtet und verbessert werden müssen. Dabei können Sie in kleinen Schritten vorangehen, bis Ihre Lebensweise perfekt angepasst ist und Sie Ihr Wohlfühlgewicht erreicht haben.

Bild Copyright: Image by StockUnlimited

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.