Abnehmen altbewährt: Ernährungsumstellung und Sport

Jedes Jahr im Frühjahr rächt sich jeder Weihnachtskeks, den man vor dem Jahreswechsel zu viel gegessen hat. Die luftigen Sommerkleider vom letzten Jahr sitzen knapp und es haben sich einige Fettpolster angesammelt. Kaum in einer anderen Jahreszeit ist der Wunsch abzunehmen so groß wie im Frühjahr. Viele reduzieren ihre Nahrungsaufnahme drastisch und fahren die Kalorienzufuhr extrem hinunter. Der Körper reagiert wie zu Urzeiten, als Hungersnöte regelmäßig drohten und nur ein Herabsenken des Stoffwechsels das Überleben sicherte. Man lernt, mit geringerer Kalorienzufuhr auszukommen und isst man nach einer Diät wieder wie vorher, sind die mühsam abgenommenen Pfunde schnell wieder angesammelt. Dauerhaft und gesund kann man sein Gewicht reduzieren, wenn man auf eine Kombination von ausgewogener Kost und ausreichender Bewegung setzt.

Das Ernährungsprotokoll als erster Schritt

„Ich esse doch gar nicht so viel“ hört man von manchen Menschen, die sich über ihr Gewicht wundern, das stetig ansteigt. Doch viele sind sich gar nicht darüber bewusst, was und wie viel sie essen. Daher ist als erster Schritt in ein gesünderes Leben das Führen eines Ernährungstagebuches zu empfehlen.

Weiterlesen Abnehmen altbewährt: Ernährungsumstellung und Sport

Worauf muss man bei einer Low Carb Diät achten

Die Low Carb Diät ist schon fast eine Modeerscheinung und kaum einer kommt drum herum, Infos über die Low Carb Diät zu erhalten. Sie ist in aller Aunde sie soll gut für die Gesundheit sein und eine recht leichte Anleitung soll zum Abnehmen verleiten. Zugegeben, die Anleitung der Low Carb Diät ist leicht, Low Carb bedeutet nichts anderes als weitestgehend auf Kohlenhydrate zu verzichten. Für mich eine große Herausforderung auf die selbstverständlichen und lieb gewonnen Beilagen zu verzichten, aber das ist der Punkt des Law Carb Systems.

Low Carb für ein schnelles Abnehmen

Was steckt hinter der Low Carb Diät? Und worauf solltest du achten? Ganz einfach, hinter der Low Carb Diät steckt der Verzicht auf Kohlenhydrate. Kohlenhydrate werden im Körper zu Zucker umgewandelt, was zu einer Gewichtszunahme führt, wird der Zucker nicht durch körperliche Betätigung verarbeitet, landen die Kohlenhydrate in Fettdepots und lagern sich ein.

Bei der Low Carb Diät wird auf Kartoffeln, Reis, Nudeln, Brot und andere weizenhaltige Lebensmittel verzichtet. Durch die fehlende Zufuhr der Kohlenhydrate muss der Körper seine eigenen `Vorräte` verwerten und dieses führt zu einer schnellen Gewichtsabnahme. Um den Stoffwechseln in Schwung zu halten, kann ein Tag in der Woche genutzt werden, um alle Lebensmittel zu essen, der so genannte Cheat Day. An diesem Tag kannst du alles essen, was du möchtest, Kohlenhydrate, Schokolade und was du dir sonst noch wünscht.

Weiterlesen Worauf muss man bei einer Low Carb Diät achten

Wenn die Glutenfreie Diät nicht anschlägt

Bei einer Vielzahl von Fällen bei Kindern schlägt die glutenfreie Ernährung nicht an. Untersuchungen haben ergeben, dass sich bei etwa 20 Prozent aller Kinder die Darmschleimhaut nicht regenerieren konnte. Ärzte rufen daher dazu auf, die aktuellen Behandlungsmethoden neu zu überdenken.

Die Anzeichen von Zöliakie sind bekannt: Durchfall, Blähungen, Müdigkeit bin hin zur Schlaflosigkeit- Bei Kindern treten diese Symptome schon meist in den ersten 3 Lebensjahren auf. Als Ursache kommt dafür eine Beeinträchtigung der Dünndarmschleimhaut in Frage, die durch Gluten (Getreideeiweiß) hervorgerufen wird. In Folge dessen besteht der althergebrachte Therapieansatz in einer glutenfreien Ernährung. Das bedeutet vor allem ein Verzicht von Roggen, Gerste, Weizen, Dinkel, ect.). Weitere Informationen bietet Ihnen dazu jede gute Apotheke.

Ziel der glutenfreien Ernährung ist eine Regenerierung der Darmschleimhaut und damit das Verschwinden der Verdauungsbeschwerden. Neueste Untersuchungen haben jedoch ergeben, dass in vielen Fällen der Gluten-Verzicht nicht zum Erfolg führt.

Weiterlesen Wenn die Glutenfreie Diät nicht anschlägt

Die 5 häufigsten Fehler bei der Stoffwechselbeschleunigung

Neben allen Diäten kannst du deinen Kilos auch mit einer Stoffwechselbeschleunigung zur Leibe rücken. Das heißt, du kannst abnehmen in dem du deinen Stoffwechsel beschleunigst und sozusagen dein eigener Stoffwechsel Guide bist. Aber auch hier steht die Ernährung im Vordergrund.

Wichtig ist bei einer Beschleinigung des Stoffwechsels das Frühstück, es soll reichlich und ausgewogen sein. Viel trinken ist über den gesamten Tag sehr wichtig und abends soll dem Körper nur etwas Leichtes zugeführt werden. Wie auch bei der Low Carb Ernährungsweise, sind gesunde Eiweiße, Gemüse und Proteine wichtig, so kannst du dein Gewicht gesund reduzieren.

Ein guter Stoffwechsel durch Ernährung

Einen guten Stoffwechsel zu erhalten muss dennoch konsequent durchgeführt werden. Die häufigsten Fehler sind eine halbherzige Anteilnahme, beispielsweise bei der Low Carb Diät kann es sein, dass du immer noch zu viele Kohlenhydrate isst. Einfach nur die Kohlenhydrate reduzieren funktioniert in den meisten Fällen nicht. Auch wenn du Low Carb mit Fasten kombinierst wird es nicht funktionieren. Hier musst du mit Leib und Seele dabei sein. Ein anderer Punnkt ist, du isst zuviel Proteine, wenn du zu viel Proteine zu dir nimmst, kommt dein Körper nicht in seine Stoffwechselbeschleunigung.

Oder du machst immer noch einen großen Bogen um fett, dabei brauchst du dir keine Sorgen machen, achte auf gesunde ungesättigte Fettsäuren und nutze Omega 3 Fettsäuren, diese sind gesund. Ein anderer Fehler kann sein, dass du dir zu wenig Gemüse zuführst, Gemüse ist sehr wichtig auch um deinen Stoffwechsel zu beschleunigen. Wenn du auf ausreichend Fett achtest, dieses mehr zu dir nimmst als Proteine, reichlich Gemüse isst und viel Wasser oder grünen Tee trinkst, klappt es auch mit deinem Stoffwechsel.

Weiterlesen Die 5 häufigsten Fehler bei der Stoffwechselbeschleunigung

Mit Nahrungsergänzungsmittel eine Diät unterstützen

Der Grundbaustein für einen aktiven Alltag ist natürlich eine ausgewogene Ernährung. Mit einer ausbalancierten Ernährung führen wir unserem Körper das zu, was er braucht um optimal funktionieren zu können. Doch es ist nicht immer leicht den Speiseplan so zu schreiben, dass auch wirklich alle wichtigen Aspekte der Ernährung abgedeckt werden.

Dies fällt schon im Alltag nicht immer leicht, aber besonders bei einer Diät kann es passieren, dass dem Körper wichtige Substanzen nicht ausreichend zugeführt werden. Deshalb empfehlen viele Diät Ratgeber Nahrungsergänzungsmittel, mit denen Sie sicher stellen können, dass Ihr Körper ausreichend mit bestimmten Heilstoffen versorgt wird.

Ein Beispiel sind Oligemere Proanthocyanidine, oder kurz OPC. Doch was sind diese kleinen Wunderhelfen eigentlich?

Was ist OPC

OPC sind antioxidative Pflanzenstoffe, die vor allem aus Traubenkernen gewonnen werden. In hoch dosierter Form werden diese dann in Form von OPC Kapseln dem Körper zugeführt. Im Bereich des Anti-Aging gilt OPC als absolutes Wundermittel, doch auch in vielen anderen Bereichen wirkt sich OPC positiv auf ihren Körper aus.

OPC – für den ganzen Körper

Unser Körper wird täglich den Angriffen von freien Radikalen ausgesetzt. Diese kleinen Schädlinge greifen unsere Zellen an und beschädigen sie, wenn wir nichts dagegen tun. Sie führen dazu, dass unsere Haut schneller altert und ihre Frische mit der Zeit verliert. Mit OPC Kapseln helfen Sie Ihrem Körper sich diesen Angriffen zu widersetzen und ihre Haut bleibt straff und gesund.

Weiterlesen Mit Nahrungsergänzungsmittel eine Diät unterstützen

Intermittierendes Fasten – Bringt das wirklich was?

Wer abnehmen will, sollte nach einer Methode suchen, die er langfristig durchhalten kann. Nur so ist er in der Lage, auch größeren Gewichtsverlust zu erreichen und das neue Gewicht langfristig zu halten. Welche Methode am besten geeignet ist, hängt von den persönlichen Lebensumständen ab. Dabei muss es nicht zwangsläufig eine klassische Diät sein.

Viele Ratgeber schwören mittlerweile auf das intermittierende Fasten – eine Ernährungsweise, bei der immer wieder längere Pausen zwischen den Mahlzeiten eingelegt werden. Es gibt dabei unterschiedliche Ansätze, wobei denjenigen am meisten Wirkung zugeschrieben wird, die die längsten Fasten-Intervalle besitzen. Möglich ist das intermittierende Fasten zum Beispiel schon dadurch, dass die Abendmahlzeit früh und das Frühstück am nächsten Tag erst spät eingenommen wird (und dazwischen natürlich nichts gegessen wird). Das andere Extrem besteht darin, nur jeden zweiten Tag zu essen.

Funktioniert diese spezielle Art von Diät überhaupt?

Wie auch sonst wird das Abnehmen mit intermittierendem Fasten nur dann funktionieren, wenn der Körper über einen längeren Zeitraum hinweg weniger Kalorien erhält, als er verbrennt. Das kann mit intermittierendem Fasten vor allem dann erreicht werden, wenn bei ihm durch das Fastenintervall Mahlzeiten wegfallen. Für manche Menschen ist es schwierig, bei einer Mahlzeit maßvoll zu sein. Manchmal kann es dann die beste Lösung sein, gleich die Mahlzeit wegzulassen, wenn das Einschränken nicht funktioniert.

Ein weiteres Risiko besteht darin, dass die anderen Maßnahmen üppiger ausfallen, wenn der Hunger während der Fastenzeit gewachsen ist. Wer intermittierendes Fasten ausprobieren möchte, sollte also darauf achten, dass er sich ansonsten wie gewohnt ernährt. Manchmal ergeben sich auch Schwierigkeiten beim Durchhalten der nahrungslosen Phasen. Dies ist eine Frage der Gewohnheit. Wer es einige Tage lang geschafft hat, sich zurückzuhalten, der wird immer weniger Hunger verspüren.

Weiterlesen Intermittierendes Fasten – Bringt das wirklich was?